Die Menschen hinter den Zahlen: Innovativer Ansatz für die Mitgliedschaftsprüfung von der Südamerikanischen Division

“Stellt euch vor, einer von euch hätte hundert Schafe und eins davon geht verloren, was wird er tun? Lässt er nicht die neunundneunzig in der Steppe zurück, um das verlorene Schaf so lange zu suchen, bis er es gefunden hat?”(Lukas 15:4, HOF).

Jeder Mensch hat in den Augen Gottes einen unermesslichen Wert. Er sandte Seinen einzigen Sohn, um uns zu erlösen. Ellen White, die über das Gleichnis vom verlorenen Schaf sprach, machte eine bemerkenswerte Aussage: „In dem Gleichnis geht der Hirte auf die Suche nach einem Schaf - der kleinsten Nummer die man zählen kann. Wenn es also nur eine verlorene Seele gegeben hätte, wäre Christus für diese gestorben. “(Christ Object Lessons, 187). Dies bringt eine enorme Verantwortung für alle mit, die in die Mitgliederseelsorge in der Gemeinde eingebunden sind.

Das Gleichnis vom verlorenen Schaf unterstreicht auch die Notwendigkeit des Schafzählens. Ohne zu zählen, würde der Hirte nicht feststellen, dass ein Schaf fehlte. Daraus ergibt sich die Bedeutung des Gemeindemitgliederberichts und seines Verhältnisses zur Mitgliedereinbindung. Viele Gemeindeleiter sind keine großen Fans von Mitgliederberichtüberprüfungen, da sie dies als Bedrohung für den Erfolg und als Mittel ansehen, um ihre Mitgliederzahlen zu verringern. Allerdings teilen nicht alle Führungskräfte diese Meinung. Einige Bereiche, wie zum Beispiel die Südamerikanische Division (South American Division, SAD) haben einen positiven Ansatz für die Mitgliederberichtüberprüfung entwickelt, um die Gemeindemitgliederseelsorge und die Mitgliedereinbindungsrate zu erhöhen.

Auf der Nurture and Retention Summit 2019 teilten Edward Heidinger Zevallos, der Exekutivsekretär der Südamerikanischen Division, und Charles Edson Rampanelli, der Exekutivsekretär der Südbrasilianischen Union, ihren Plan für Exzellenz vor, der Anfang 2017 ungesetzt wurde, um sich auf die Pflege der Mitglieder zu konzentrieren, die aufgehört hatten, eine örtliche Gemeinde zu besuchen. Die Referenten unterstrichen die Bedeutung der regelmaessigen Überprüfung der Daten in den Gemeindelisten die eine Grundlage fuer eine bessere Seelsorge ist und somit auch bessere Entscheidungen für die strategische Planung getroffen werden können.

Was ist in diesem Plan für Exzellenz enthalten? Die Division führte das fortlaufende Überprüfungsprogramm mit einer Sonderprüfungsgruppe und dem System der Bezirkssekretäre durch, die den örtlichen Gemeindemitarbeitern helfen sollten, ihre Ziele im Laufe des Jahres in jeder Gemeinde ihres Bezirks zu erreichen. Alle Mitglieder sind in verschiedene Kategorien unterteilt: Mitglieder mit regelmäßigem Gemeindebesuch; Mitglieder mit seltenem Gemeindebesuch (Kranke, Ältere, Menschen mit besonderen Bedürfnissen); Gemeindemitglieder, die eine andere adventistische Gemeinde besuchen; vermisste Mitglieder, die länger als sechs Monate nicht in die Gemeinde gekommen sind; und Mitglieder, die gerettet werden sollten (diejenigen, die nicht im Einklang mit Gemeinde Lehren oder den adventistischen Lebensstil leben).

Dieser Plan soll Gemeindeleitern und Predigern helfen, die Menschen hinter den Zahlen zu erkennen und die Seelsorge für alle Mitglieder und insbesondere für die beiden letzten Kategorien zu gewährleisten. Es ist kein Geheimnis, dass es sehr oft an aktualisierten Kontaktinformationen von vermissten Mitgliedern mangelt und deren aktuelle Adressen oft unbekannt sind. Jemand muss die Listen durchgehen und die Informationen aktualisieren.

Wer ist Mitglied der Sonderprüfungsgruppe? Diese Personen werden vom Gemeindevorstand ausgewählt und umfassen einen Prediger, einen Ältesten, einen Kirchenschreiber, einen Schatzmeister und zwei oder drei weitere Mitglieder, die mit der jeweiligen Gemeinde vertraut sind. Es soll dauerhaft funktionieren, Mitglieder können bei Bedarf durch den Gemeindevorstand ersetzt werden. Die Hauptaufgabe dieser Gruppe besteht darin, die Mitgliederlisten und Gruppenmitglieder in fünf Kategorien einzuteilen und diese Kategorien dann alle sechs Monate zu überprüfen. Diese Gruppe trifft sich, um den Fortschritt des ständigen Überprüfungsprogramms zu verfolgen und ihren Bericht dem Gemeindevorstand alle sechs Monate als ersten Punkt der Tagesordnung des Gemeindevorstandes vorzulegen.

Der Gemeindevorstand hat auch seine Verantwortung in diesem Plan für Exzellenz. Nach dem Bericht der Sonderprüfungsgruppe, ernennen sie eine Person, die für die Überwachung der Arbeit mit jeder Gruppe verantwortlich ist. Sie legen fest, welche Arten von Diensten oder Pflege den Mitgliedern in den einzelnen Kategorien geboten werden sollen, und geben dem Pastor oder Ältesten der Gemeinde eine Liste der Mitglieder, die die Gemeinde verlassen haben und in das Wiedervereinigungsprojekt (Rettung ehemaliger Mitglieder) aufgenommen werden können.

Der Gemeindeschreiber ist Teil der Sonderprüfungsgruppe und stellt aktualisierte Mitgliederlisten der Gemeinde sowie Formulare und aktualisierte Listen der fünf Kategorien zur Verfügung. Darüber hinaus umfasst die Zuständigkeit des Gemeindeschreibers auch die Aktualisierung der Aufzeichnungen der einzelnen Mitglieder im Gemeindebericht nach jeder Sitzung der Sonderprüfungsgruppe, die Überwachung des Fortschritts der in allen Kategorien geleisteten Arbeit, die Organisation der Veranstaltungen der Wiedervereinigungsprojekte und die Registrierung aller Mitglieder in der Sabbatschule.

Die SAD führte auch ein anderes System ein, das den Erfolg des Exzellenzplans vorantreibt - das System der Bezirkssekretäre. Ein Bezirkssekretär kann von einem Bezirksprediger empfohlen werden, was die beste Moeglichkeit ist, obwohl der Name auch gewählt werden kann. Dies ist eine Führungsposition. Diese Person sollte über die Erfahrung, das technische Wissen und die Fähigkeit verfügen, Menschen zu motivieren und zugänglich zu sein. Der Hauptteil der Aufgabe besteht darin, den örtlichen Gemeindemitarbeitern zu helfen, ihre Ziele zu erreichen und Fortschritte in ihrer Verantwortung zu erzielen. Die Bezirkssekretäre führen auch vierteljährliche und jährliche Bewertungen der Fortschritte der Gemeindeschreiber durch (vierteljährliche Sitzungen; gelegentliche Besuche; Follow-up-Anrufe usw.). Dieses System schränkt die Arbeit des Konferenz-Exekutivsekretärs nicht ein, erhöht jedoch die Mitgliedereinbindung erheblich.

Um dies zu erreichen, teilte die SAD den Prozess in vier Phasen ein: Ernennung, Training, Mission und Motivation. Die Schulung umfasst bestimmte Detaile, Erwartungen und Materialien, die Distriktsekretäre verwenden können. Dies kann durch Videokonferenzen, Online-Schulungen, persönliche Schulungen durch den Exekutivsekretär, den Mitgliedsschaftprüfer oder durch jährliche Treffen der Distriktsekretäre erfolgen.

Dieser Plan trug dazu bei, die Situation der Mitgliederbeibehaltung zum Besseren zu verändern.
In den letzten zwei Jahren kehrten etwa 54.000 ehemalige Mitglieder in die Adventgemeinde zurück. Und die Anzahl der fehlenden Mitglieder nahm ab. Wir sollten uns immer an den unermesslichen Wert jeder Person erinnern und versuchen, die Menschen hinter den Zahlen in Gemeindelisten zu sehen!

        


 

Basierend auf den PowerPoint-Präsentationen von Edward Heidinger Zevallos und Charles Edson Rampanelli auf dem Nurture and Retention Summit 2019. Hier finden Sie die Präsentation des Seminars.
Die Mitgliederstatistik der einzelnen Divisionen finden Sie in den ASTR-Jahresstatistikberichten.

Blog geschrieben von Galina Stele