Novo Tempo (Hope Channel) Zuschauertrends in der Südamerikanischen Division

In unserem letzten Blog haben wir die Zuschauertrends von Hope Channel untersucht. Heute werden wir die Zuschauertrends von Novo Tempo, der portugiesischen Version des Hope Channel, in der Südamerikanischen Division (SAD) untersuchen.

Zuschauertrends in der SAD

In der globalen Gemeindemitgliederumfrage 2017-2018 (GCMS) wurden unterschiedliche Zuschauertrends adventistischer Programme in den verschiedenen Divisionen bewertet. In der Südamerikanischen Division gab ein Viertel (24%) der Befragten an, täglich Novo Tempo angesehen zu haben. Weitere 19% sahen Sendungen mehr als einmal pro Woche an, während 14% fast jede Woche Novo Tempo anschauten. Obwohl diese Zahl ermutigend erscheint, hat über ein Viertel (27%) niemals eine Novo Tempo-Sendung angeschaut.

Der Novo Tempo-Kanal wurde jedoch viel häufiger angesehen als die Sendungsarten anderer adventistischer Kanäle. Nur 15% der Befragten sahen täglich andere adventistische Kanäle, während 14% sie mehr als einmal pro Woche sahen. Fast die Hälfte (45%) der Befragten hatte jedoch noch nie andere adventistische Kanäle angesehen.

Eine in 2014 durchgeführte Studie von Paul Richardson, Petr Činčala und Monte Sahlin mit dem Zentrum für Kreative Ministrie im Auftrag des Generalkonferenzbüros für Archiv, Statistik und Forschung half dabei, mehr darüber zu erfahren, wie die Zuschauer Novo Tempo erlebten. Für diese Studie wurde eine E-Mail an eine Mailingliste von Personen gesendet, die sich über ihre Website bei Novo Tempo registriert hatten. Insgesamt wurden 14.625 Antworten gesammelt.

Beliebteste Sendungen

Während die Programme zu Glaubengrundsätzen und Evangelisation bei den Zuschauern von Hope Channel am beliebtesten waren, waren die Trends bei den Zuschauern von Novo Tempo etwas anders. Evangelisation (75%), adventistische Glaubensgrundsätze (72%), Bibelgeschichte und Archäologie (65%), und Endzeiten (64%) waren die beliebtesten Programme auf dem Hope Channel in Brasilien. In jedem Fall gaben weniger als 10% der Zuschauer an, dass sie solche Programme wahrscheinlich nicht ansehen würden. Ähnlich wie bei den Umfrageantworten von Hope Channel wurde das Programm von Kindern mit geringerer Wahrscheinlichkeit auf Novo Tempo angeschaut - möglicherweise, weil nicht alle Befragten Kinder hatten.

Wem würden Sie Novo Tempo empfehlen?

Viele Befragte sahen im Hope Channel eine Gelegenheit zur Öffentlichkeitsarbeit. Auf die Frage, wem sie die Novo Tempo-Sendungen empfehlen würden, gab mehr als die Hälfte (55%) der Zuschauer an, dies mit Freunden zu tun, die keine Siebenten-Tags-Adventisten waren. Eine ähnliche Zahl (54%) teilte mit, dass sie Familienmitgliedern, die keine Siebenten-Tags-Adventisten waren, die Novo Tempo-Sendungen empfehlen würden. Es ist großartig zu hören, dass die Zuschauer von Novo Tempo das Programm als überzeugend genug empfinden, um es mit Menschen außerhalb ihres Glaubens zu teilen, ohne Zweifel mit dem Ziel, die gute Nachricht von Jesus mit denen zu teilen, die ihn möglicherweise nicht kennen.

Empfohlene Sendungen für Adventisten

Novo Tempo-Zuschauer berichteten, dass sie anderen Adventisten viele verschiedene Programmarten empfohlen hätten. Sendungen über Evangelisation (58%), Glaubensgrundsatze (56%), und Endzeit (55%) waren die am wahrscheinlichsten empfohlenen Programmarten. Interessanterweise werden adventistische Nachrichten unter Adventisten am seltensten empfohlen. Es ist unklar, warum dies so ist.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Ergebnisse der Novo Tempo-Studie nicht nach Antwortertyp (d. H. Zuschauer, kirchliche Mitarbeiter oder Medienzentrummitarbeiter) sortiert wurden. Als jedoch die Ergebnisse der Hope Channel-Studie untersucht wurden, war klar, dass jeder Typ von Zuschauern / Umfrageteilnehmern eine andere Priorität wenn es um die Art der Sendung ging, die sie anderen Adventisten empfehlen würden hatte (siehe den vorherigen Blog). Man kann also davon ausgehen, dass dies auch für Novo Tempo-Zuschauer gilt.

Empfohlene Sendungen für Nicht-Adventisten

Die für Nicht-Adventisten empfohlene Sendungen ähnelte den für Adventisten empfohlenen. Evangelisation (59%), Glaubensgrundsatze (56%,) und Endzeit (54%) waren die wahrscheinlichsten Sendungsarten, die nicht-adventistischen Zuschauern empfohlen wurden. Ähnlich wie bei den Zuschauern von Hope Channel zeigten die Ergebnisse der Novo Tempo-Studie, dass die Zuschauer insgesamt daran interessiert waren, ihren Nicht-Adventisten-Freunden die Glaubensgrundsatze ihrer Kirchengemeinde vorzustellen. Viele von ihnen interessieren sich für die adventistische Botschaft, und viele sind keine Mitglieder der adventistischen Kirchengemeinde (siehe unseren Blog: Declaring His Glory – „Seine Herrlichkeit verkünden“).

Kontaktaufnahme mit Novo Tempo

Ein sehr hoher Prozentsatz der Befragten hatte sich irgendeinmal mit einer Art Anfrage oder Antwort an Novo Tempo in Brasilien gewandt. Der häufigste Grund für die Kontaktaufnahme mit Novo Tempo war die Anforderung von Materialien (41%). Nur eine von acht Personen gab an, Novo Tempo noch nie kontaktiert zu haben. Die Befragten dieser Umfrage bildeten eine Gruppe, mit der Novo Tempo offenbar einen sehr hohen Kontakt hatte.

Novo Tempo hat eine starke Zuschauernbasis, eine Gruppe von Menschen, die stark in ihr Zuschauererlebnis investiert waren. Es ist ermutigend, dass diese Gruppe von Zuschauern darauf aus war, Novo Tempo-Programme mit ihren Freunden und ihrer Familie zu teilen, insbesondere mit denen, die keine Adventisten waren. Darüber hinaus ist klar, dass andere adventistische Kanäle in der SAD von Novo Tempo lernen könnten, wenn sie ein breiteres Publikum erreichen und einen größeren Einfluss auf das Königreich des Himmels haben möchten.

Die Forschung zu Novo Tempo wurde im Rahmen einer Evaluierung von Hope Channel durchgeführt, und der vollständige Bericht bleibt vertraulich.

Einige Berichte zur Hope Channel-Evaluierung sind verfügbar. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Klicken Sie hier here, um den vollständigen GCMS-Bericht der Südamerikanischen Division anzusehen.

 

Erstellt in Zusammenarbeit mit dem Institut des kirchlichen Dienstes

Veröffentlicht und übersetzt von ASTR am 9-2-2021.